PROFI - Pro Fahrer-Image

Denn Lkw-Fahrerinnen und Lkw-Fahrer bewegen Europa.

 

Unter der Schirmherrschaft vom:

 

PROFI – Pro Fahrer-Image ist ein Verein zur Förderung der Transportlogistikbranche – insbesondere des Straßengüterverkehrs – und des Berufsbildes „Berufskraftfahrerin/Berufskraftfahrer“. PROFI finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen.

 

Die Ziele von PROFI

PROFI will für das Arbeits- und Lebensumfeld der Fahrer-/innen sensibilisieren und ein Umdenken von Industrie, Handel, Transportwirtschaft und Bevölkerung im Umgang mit den Fahrern-/innen erreichen, konkret:

  • mehr Wertschätzung des Fahrerberufs
  • bessere Arbeitsbedingungen
  • bessere Ausbildung und Qualifizierung
  • Imageverbesserung des Straßengüterverkehrs

Sie möchten in einem persönlichen Gespräch mehr erfahren? Rufen Sie einfach an unter 0151 67249922 und sprechen Sie mit uns! Gerne besuchen wir Ihre Fachveranstaltung und erzählen über unsere Vereinsziele und unserer Arbeit. Wir freuen uns auf Sie!

01.12.2023 - KRONE spendet 3000 Euro für Weihnachtsaktion

In der Winterzeit fällt es besonders auf: Viele Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer arbeiten unter harten Bedingungen, manche von ihnen verbringen sogar die Weihnachtstage im LKW auf einem Autohof-Parkplatz.  Die PROFI e. V. Mitglieder helfen den Kolleginnen und Kollegen mit den unterschiedlichsten Aktionen, unterstützen die jährliche Doc Stop Weihnachtsaktion und verteilen an Weihnachten Geschenke an sie. Auch in diesem Jahr sind viele PROFI e. V. Mitglieder wieder unterwegs. Diesmal wird die Aktion durch eine Sonderspende über 3000,- Euro von KRONE ermöglicht. Danke KRONE für die unermüdliche Unterstützung!

23.11.2023 - PROFI e. V. auf dem Gipfeltreffen Transport- und Logistikbranche in München

Berufskraftfahrer*innen standen im Fokus des Branchentreffens der  MAN Initiative "Fahren für Deutschland" am 23. November 2023 in München. Ziel war die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen für drängende Probleme der Transportbranche und die Harmonisierung der Aktivitäten der Akteure. In einem Kommuniqué wurden Maßnahmen aus vier Themen-Workshops verabschiedet. Die teilnehmenden Verbände und Unternehmen betonten die Bedeutung von mehr Koordination und Kooperation zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und des Images der Berufskraftfahrer. PROFI e. V. Vorstandsvorsitzender und Vorstandssprecher des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., Prof. Dr. Dirk Engelhardt, kommentierte: „Dasvon der Initiative ‚Fahren für Deutschland‘ organisierte Gipfeltreffen hat
einmal mehr deutlich gemacht, dass die Transport- und Logistikbranche mit großen Herausforderungen konfrontiert ist, die nur dann gemeistert werdenkönnen, wenn wir alle an einem Strang ziehen. In einem nächsten Schritt sollten wir uns nun daran machen, die in den Arbeitsgruppen erarbeiteten Handlungsempfehlungen umzusetzen.“

16.11.23 PROFI e. V. bei dem Ausbildertag der Berufskraftfahrer und Berufskraftfahrerinnen des Berufskollegs Simmerath/Stollberg

Am 16. November 2023 fand der Ausbildertag der Berufskraftfahrer & Berufskraftfahrerinnen passend in der LKW-Halle des Berufskollegs statt. Teil des interessanten Programmes war die Präsentation des Bildungsprojektes SMART| STRONG durch die Ausbildungskoordinatorin Berufskraftfahrerausbildung Diana Krug. SMART| STRONG ist ein Bildungsprojekt in Kooperation von PROFI e. V. und dem Berufskolleg Stollberg/Simmerath. Es befasst sich mit dem Modul Leistungsfähigkeit in der Berufskraftfahrerausbildung. Weitere Programmpunkte waren  der Vortrag von Dr. Schürmeyer von der Mansio GmbH  über "Begegnungsverkehr neugedacht als Instrument gegen den Fahrermangel" und  die Präsentation  des KRAVAG Truck Parking  durch Mareike Theisen.

22.10.2023 - PROFI e. V. beim LKW-Tag in der DASA in Dortmund

Die Deutsche Arbeitsweltausstellung DASA  der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin BAUuA ist Deutschlands größte Arbeitsweltausstellung. Auf einer Größe von fast zwei Fußballfeldern zeigt sie in Dortmund die unterschiedlichen Arbeitsfelder in Industrie und Wirtschaft. Am 22. Oktober 2023 fand im Herzstück der Ausstellung, der Stahlhalle, ein besonderer Event statt: ein LKW-Familientag. Die DASA hatte PROFI Pro Fahrer-Image e. V.  eingeladen, diesen Tag mitzugestalten, und die regionalen PROFI e. V. Mitglieder und Freunde haben mitgemacht! So konnten wir gemeinsam den zumeist logistikfremden 1500 Besuchern der Ausstellung das Arbeitsfeld Berufskraftfahrerin /Berufskraftfahrer vorstellen. Mitgemacht haben: der VVWL NRW e. V. , Spedition August Alborm, Spedition Kühne, Spedition Dachser/Niederlassung Dortmund, Fernfahrerstammtisch mit der Polizei Dortmund, BG Verkehr, Doc Stop EU, log-log, BKF pro, Feuerwehr Dortmund, RC Truck-Club Dortmund, Rote Ritter Unfallhilfe und natürlich Brummi!

22.09. 2023 – PROFI e. V. auf der NUFAM 23

Auf der NUFAM in Karlsruhe hatten wir die großartige Gelegenheit gleichzeitig mit Branchenexperten ins Gespräch zu kommen und Innovationen der Branche kennenzulernen. Auch die Situation der Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer war ein wichtiges Gesprächsthema.

29.08.2023 PROFI e. V. bei dem Fahrertreffen der E.L.V.I.S AG in Knüllwald

Einmal von Herzen DANKE sagen wollte die E.L.V.I.S. AG ihren Fahrern, und veranstaltete deshalb ein Fahrertreffen. Mit fetziger Musik, leckerem Essen vom Grill, Geschenken für jeden Fahrer und Überraschungsgast Christina Scheib. Weitere Gäste waren LETSSWAP24 und unser Mitglied Roatel. Die Fahrerinnen und Fahrer, die in dieser sternklaren Sommernacht in Knüllwald ihre Tourpause gemacht haben,  haben sich sehr über die Aufmerksamkeit gefreut und auch darüber,  dass es mit PROFI Pro Fahrer-Image e. V.  einen Verein gibt, der sich für ein besseres Image von Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrern einsetzt.   

26.08.2023 - PROFI e.V. auf dem Brummi Kaffe auf dem Autof BS Ost in Lehre

Profi Mitglied und Organisator der Brummikaffees, Dirk Baumgart, hatte diesmal nach Braunschweig zur Autobahnraststätte von Sybille Rademacher eingeladen. Gemeinsam mit dem Team von BKFpro und mit der Unterstützung der Speditionen Barth, Contargo und Karl Lorch, die die Fahrzeuge bereitstellten, konnten wir Reisende und Passanten über den Fahrerberuf informieren.

12.08.2023 – PROFI e. V. zu Gast beim 200. Fernfahrerstammtisch Ostetal-Süd

Die Fernfahrerstammtische mit der Polizei sind seit vielen Jahren ein wichtiger Impulsgeber für ein besseres Miteinander auf der Straße.  Mit ihrem unermüdlichen Einsatz sorgen  die Polizistinnen und Polizisten dafür, dass wichtige Fachinformationen und Gesetze bei den Fahrenden ankommen. Sie schaffen damit eine bessere Arbeitssituation von Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrern und mehr Verkehrssicherheit. Zur Feier des 200. Fernfahrerstammtisch auf der Autobahnraststätte Ostetal-Süd , war PROFI e. V. als Gast gerne mit dabei. Wir haben die Gelegenheit wahr genommen mit den Besuchern und Mitveranstaltern der Feier ins Gespräch zu kommen und unser Netzwerk zu festigen.

16. 07.2023 – Truck Grand Prix 23 – PROFI e. V. Premiere auf der Job Expo

Auch im Jahr 2023 war der Verein  durch viele Mitglieder auf dem Truck Grand Prix vertreten. Darüber hinaus hatte PROFI e. V. einen eigenen Stand auf der parallel  stattfindenden Job Expo. Mit besonderer Freude präsentierte PROFI e. V. das  Bildungsprojekt  Smart | Strong seiner Mitglieder Diana Krug und Marc Rohde. Das Projekt zielt darauf ab, schon während der Berufskraftfahrerausbildung ein Modul „Leistungsfähigkeit“  zu lehren  und die Auszubildenden dadurch zu befähigen, ihre mentale und körperliche Gesundheit im Arbeitsalltag zu erhalten. „ Smart | Strong ist damit ein wichtiger Schritt hin zu mehr Fahrergesundheit und ein nützliches Instrument gegen Fahrermangel.“, erklärt Sportwissenschaftler Marc Rohde bei der Präsentation des Projektes.  

14.06.2023 - Verkehrsminister Wissing übernimmt die Schirmherrschaft für PROFI Pro Fahrer-Image e.V.

Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing MdB unterstützt PROFI e.V.  mit seiner Schirmherrschaft. .„Die Schirmherrschaft von Bundesminister Dr. Volker Wissing MdB verleiht der Initiative PROFI Pro Fahrer-Image e.V die Möglichkeit, Botschaften an ein breiteres Publikum zu tragen und Veränderungen anzustoßen“,  bedanken sich die Vorstandsvorsitzenden  Prof. Dr. Engelhardt und Dr. Albers, „Wir sind zuversichtlich, dass wir mit der Schirmherrschaft und weiteren engagierten Partnern die Rahmenbedingungen für LKW-Fahrer verbessern und die Anerkennung, die sie verdienen, stärken können.“

Hier das Grußwort des Bundesverkehrsministers Dr. Volker Wissing MdB:

„Lkw-Fahrerinnen und -Fahrer liefern nicht nur Güter und Waren, sondern vor allem richtig gute Arbeit. Sie tragen maßgeblich zu einer funktionierenden Wirtschaft und vitalen Gesellschaft bei. Ohne sie würde vieles stillstehen. Für ihre systemrelevante Tätigkeit brauchen die Lkw-Fahrerinnen und -Fahrer bessere Bedingungen. Daran arbeitet auch mein Ministerium mit Nachdruck. Zugleich haben sie einen fairen, respektvollen Umgang und mehr Wertschätzung verdient. Um das zu erreichen, sind Austausch, Information und Aufklärung sowie viele Unterstützerinnen und Unterstützer nötig. All das hat sich die Brancheninitiative PROFI e.V. auf die Fahne geschrieben. Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr begrüßt das sehr und hat deshalb gern die Schirmherrschaft übernommen.“

10.06.2023 PROFI e. V. bei "A Happy Day of Life" in Uhrsleben

Die Kraftfahrer-Initiative Bewegen mit Herz e. V.  kümmert sich ehrenamtlich deutschlandweit um sozial benachteiligte Kinder und ihre Familien. Einmal im Jahre veranstaltet sie an wechselnden Standorten ein Kinderfest. Natürlich geht dem Fest eine Sternfahrt voran, zu der die Kinder jeweils von "ihrem " LKW -Fahrer abgeholt  und nach der Fahrt zum Fest begleitet werden. In diesem Jahr fand das Fest auf dem Autohof Uhrsleben statt und wird sind gerne mit einer kleinen Kinderattraktion an unseren Stand dabei gewesen.

23.05.2023 – PROFI e. V. auf dem 1. Aktionstag Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer

Am 23. Mai veranstaltete der Fernfahrerstammtisch mit der Polizei an der A 31 in 49835 Wietmarschen den ersten Aktionstag Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer.  Ziel war es, mit den Fahrern und Unternehmern in einen Austausch zu kommen und Gefahren des Berufsalltages zu besprechen. Besonders wichtiges Themen der Fahrenden waren die Verkehrsituation, der schleppende Infrastrukturausbau und die Parkplatzsituation in Deutschland.

09. 05.2023 – PROFI e. V. im Gespräch auf der transport logistics München

Auf der internationalen Leitmesse für Logistik, Telematik und Verkehr, der transport logistics  in München, konnten wir den Ausstellern den  Verein und seine Ziele in Gesprächen am Stand vorstellen. Was sich klar herausstellte: Die respektable und wichtige Arbeit der Berufskraftfahrenden muss mehr Anerkennung - gerade auch von der Zivilgesellschaft bekommen! Dafür braucht es ein starkes Bündnis in der Logistik, PROFI e. V. ist Teil davon.

22.04.2023 - PROFI e.V. bei dem Brummi Kaffe Heiligengrabe

"Raus aus dem Auto - rein in den Brummi!" hieß es bei strahlendem Sonnenschein in Heiligengrabe. 150 Besucher nutzten das Angebot, sich einmal ausführlich über den Arbeitsalltag von Berufskraftfahrern zu informieren. PROFI e. V.  Mitglied Dirk Baumgart hatte einige Fahrer-Kolleginnen und Kollegen eingeladen, so dass keine Frage unbeantwortet blieb. Bei vielen Gesprächen haben wir über den Verein und seine wichtigen Ziele informiert.

20.04.2023 – PROFI e. V. auf dem Branchendialog Transportlogistik

Zwei spannende und sehr interessante Tage im Rahmen des Branchendialogs Transportlogistik liegen hinter uns und waren ein voller Erfolg. Wir hatten  die Möglichkeit, uns mit den rund 200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen in den Räumlichkeiten des Mercedes-Benz Branchen-Informations-Centers (BIC) in Wörth über alle wichtigen Bereiche der Transportwirtschaft auszutauschen und  als Aussteller den Verein PROFI Pro Fahrer-Image zu präsentieren.

31. 03. – 08.04. 2023 – PROFI e. V. unterstützt LKW-Fahrer in Gräfenhausen

Fahrer, die monatelang in ihren Fahrzeugen wohnen, kein Lohn erhalten haben, keine gesicherte Gesundheitsversorgung haben. Gegen solche Zustände mitten in Deutschland setzt sich auch der Verein PROFI Pro Fahrer-Image e.V. ein und spendet für streikenden LKW-Fahrer in Gräfenhausen insgesamt  € 2000, damit sie die sanitären Anlagen auf der Raststätte, an der sie sich zum Streik versammelt haben, benutzen können. Weitere PROFI e. V.   Mitglieder unterstützen die Kollegen vor Ort.  

03.03.2023 - PROFI Pro Fahrer-Image e.V. Vorstand auf Mitgliederversammlung bestätigt

Anfang März fand die Mitgliederversammlung des PROFI Pro-Fahrer-Image e.V. statt – erstmals seit der Corona-Pandemie als Präsenzveranstaltung im Haus des Straßenverkehrs in Frankfurt am Main.

In der gut besuchten Mitgliederversammlung wurden die anstehenden Vorstandswahlen des Vereins abgehalten. Dr. Frank Albers, der durch die Veranstaltung führte, verabschiedete die langjährigen Vorstände Gerhard Grünig, Chefredakteur bei Springer Fachmedien München GmbH, und Detlef Neufang, Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht: "Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Menschen ehrenamtlich über Jahre hinweg so engagieren", bedankte sich Dr. Albers auch im Namen des Vereins.

Die restlichen Vorstandsmitglieder stellten sich erneut zur Wahl und wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Es handelt sich um Jürgen Flüggen, Head of Sales bei MercedesService Card GmbH & Co KG, Marcel Frings, Geschäftsführender Vorstand der SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG, Manfred Graffe, Geschäftsführer der LTG Langenlonsheimer Transport GmbH, Markus Hover, stv. Hauptgeschäftsführer/Geschäftsstellenleiter bei dem Verband Verkehrswirtschaft und Logistik NRW e.V. (Schatzmeister), Ralf Merkelbach, Leiter Key Account Management Großflotten Europas bei BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft, und Oliver Trost, Geschäftsführer der EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs-GmbH.

Der Vorstandsvorsitzende, Prof. Dr. Dirk Engelhardt, Vorstandssprecher des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., und sein Stellvertreter Dr. Frank Albers, Managing Director Sales & Marketing bei Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG, bleiben in ihren Positionen.

Hendrik Jansen, Geschäftsführer der Dachser Service und Ausbildungs GmbH, wurde als neues Mitglied einstimmig in den Vorstand gewählt. Herr Jansen möchte sich besonders für die Belange der Fahrerinnen und Fahrer einsetzen.
Dr. Albers bedankte sich bei den Mitgliedern für ihr Vertrauen und versprach, auch weiterhin mit vollem Engagement für den Verein und seine Ziele einzutreten. Er betonte, dass er sich auf die Zusammenarbeit mit dem Vorstandsteam und den Mitgliedern freue, um gemeinsam die Zukunft des Vereins zu gestalten.

Einstimmig vergab die Mitgliederversammlung dem Vorstand das Mandat, alle notwendigen Schritte zur Gründung einer neutralen Geschäftsstelle PROFI e.V. zu unternehmen.

Bei dem anschließenden Workshop zum Thema "Wie kann der Fahrerberuf attraktiver werden und was können Fahrerinnen und Fahrer sowie Be- und Entlader selbst dafür tun beziehungsweise, was erwarten sie voneinander?" erarbeiteten die Teilnehmenden künftige Handlungsfelder. Es herrschte eine positive Stimmung und alle waren zuversichtlich, dass der Verein auch in Zukunft erfolgreich sein wird.

25.12. 2022 – PROFI e. V. beteiligt sich an Doc Stop Weihnachtsaktion

Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen eine der schönsten Zeiten des Jahres. Für Logistiker gehört sie aber auch zu den stressigsten Zeiten des Jahres. Vielen Berufskraftfahrenden ist es oft nicht möglich, an den Feiertagen zuhause bei ihren Familien zu sein. Als Anerkennung für ihre Arbeit und auch um ihnen eine Freude zu bereiten, beteiligte PROFI e. V.  sich an der DOC Stop Weihnachtsaktion. 1000 PROFI e.V. Wollmützen fanden ihren Weg in die Geschenktüten, die freiwillige Helferinnen und Helfer in ganz Deutschland verteilten, und selbstverständlich haben wir am 25.12. auch selbst mit ausgeteilt.

Ein Dankeschön geht an alle Fahrerinnen und Fahrer!  
 

13.12.2022 - PROFI e. V. erhält großzügige Spende von der Familienstiftung Dr. Bernard Krone

„Wer erfolgreich ist, muß auch etwas zurückgeben“ . Diesen Leitsatz  seines Vaters zitierte Bernard Krone bei der kleinen Feier zur Übergabe einer großzügigen Spende über 10.000 Euro an unseren Verein PROFI Pro-Fahrer-Image e.V.. Nach dem Tod des Familienoberhauptes Dr. Bernard Krone (Senior) im Oktober dieses Jahres, bat die Familie , statt Blumen um Spenden für Vereine, die Bernard Krone Senior wichtig waren. 225 000 Euro, die die Familie auf 250.000 Euro aufrundete, sind so zusammengekommen. 100.000.Euro werden für Stipendien im Bereich Fahrzeugbau und Landwirtschaft gespendet werden, mit dem verbliebenen Geld unterstützt die Familie Krone neben  PROFI Pro-Fahrer Image e.V.  die regionalen Tafeln, verschiedene Bauvorhaben der Gemeinde, den  regionalen Palliativdienst ,ein Moormuseum, den Verein Acker e.V., die Vereinigung des emsländischen Landvolkes und Doc Stop Eu.

24.10.22 - PROFI e. V. erhält 1500 Euro Spende von KRONE

Spendenübergabe auf der IAA 2022
 

Getreu dem Motto „von Fahrern für Fahrer“ spendete KRONE 3.000 Euro an die Vereine PROFI und DocStop.

Die Spendensumme kam durch die Einnahmen aus dem Verkauf von Mund-Nasen-Masken und Desinfektionsmitteln an Fahrer zustande, die während der zugespitzten Pandemielage das KRONE Werksgelände  besuchten. KRONE ließ es sich nicht nehmen die Spendensumme zu verdoppeln.  So konnten beide Vereine auf der IAA Transportation jeweils einen Betrag von 1.500 Euro entgegennehmen.

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung von Krone, auf deren Show Truck wir während der gesamten IAA 22 unseren Verein PROFI präsentierten durften.


Wir bedanken uns von Herzen für die großzügige Spende!

20.09.2022 - Im Gespräch bleiben – PROFI e. V. auf der IAA Transportation 22

Gemeinsam mit  Doc Stop EU war PROFI Pro-Fahrer Image e. V. eine Woche lang auf der IAA Transportation in Hannover anzutreffen. PROFI Gründungsmitglied KRONE stellte einen Showtrailer als Basiscamp für die beiden Initiativen und Treffpunkt für Mitglieder und Interessierte zur Verfügung.  Die PROFI- Ziele waren sowohl beim  Politik-Talk in der KRONE Denkfabrik  als auch im DEKRA  Forum wichtiges Thema.  

09.08.2022 - PROFI e. V. Mitglieder setzten sich für Fahrergesundheit ein!

Am 9. August eröffnete die die Truckers Life Stiftung die Outdoor- Fitnessanlage Truckers Gym auf dem SVG Autohof Merenberg. Die Truckers Life Stiftung errichtet Outdoor-Fitnessanlagen auf Autohöfen und Raststätten in Deutschland, Polen und weiteren europäischen Ländern. Die Geräte tragen dazu bei, die Konzentration zu verbessern, sie beugen Müdigkeit während der Fahrt vor und stärken Muskeln, Bänder, Gelenke und Knochen.
Die Anlage auf dem SVG Autohof Merenberg hat die KRAVAG Truck Parking finanziert.  Die SVG Bundeszentralgenossenschaft Straßenverkehr eG und die KRAVAG Truck Parking setzten sich als PROFI Mitglieder für bessere Arbeitsumstände, bessere Ausbildung und mehr Anerkennung für Berufskraftahrer: innen ein.

„Wir haben großes Interesse daran, dass Lkw-Fahrer:innen  jeden Tag sicher an ihr Ziel kommen. Dafür brauchen sie zum einen sichere und ruhige Parkplätze, die wir durch unser Lkw-Parkplatz Netzwerk schaffen. Zum anderen benötigen sie aber auch lebenswerte Räume, die mehr sind als einfach nur ein Platz, an dem man das Fahrzeug abstellen kann“, erklärt Tim Baumeister Co-Projektleiter von KRAVAG Truck Parking.

01.08.2022 - Die Ford-Trucks Deutschland GmbH ist Mitglied bei dem Verein PROFI Pro-Fahrer Image e.V.

Die Ford-Trucks Deutschland GmbH  ist dem Verein PROFI Pro- Fahrer Image e.V. als weiterer schlagkräftiger Unterstützer bei der Verwirklichung der Vereinsziele beigetreten. Ganz besonders möchte das Unternehmen sich für die Sensibilisierung der Gesellschaft für die Fachkräftekrise in der Logistik durch den gravierenden Fahrermangel und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Berufskraftfahrer: innen einsetzten.

„Social Responsibility ist eine der Grundwerte unserer Unternehmenskultur“, so Bernhard Kerscher, Geschäftsführer der Ford-Trucks Deutschland GmbH.  

17.07.2022 PROFI e. V. - voller Einsatz auf dem Truck Grand Prix 22

Nach zweijähriger Pause konnte der Truck Grand Prix wieder stattfinden und war die perfekte Gelegenheit für den Verein PROFI Pro Fahrer-Image e.V.  sich mit frischem Projektmanagement vorzustellen. Christina von Haugwitz koordiniert seit 1. April die PROFI Aktionen und war mit dabei.
Zum Start der Branchenmesse war der PROFI e.V. ein wichtiges Thema in der von Prof. Dirk Engelhardt geführten Talkrunde „Die Legende vom König der Landstraße“. Im Vorfeld der Veranstaltung gab der erfahrene Fahrer, PROFI- und Kraftfahrerkreis-Mitglied Juan Pedro Garcia Rosales ein Interview zum Thema „Aktuelle Fahrersituation“.
Samstagmorgen beteiligte sich PROFI beim traditionellen TRUCKER Frühstück.
 Am Sonntag dann versteigerten Kraftfahrerkreis und PROFI spontan einen Brummi, der 500 Euro für die Fluthilfe-Ahr e. V. einbrachte.
In Gesprächen mit Fahrern und Austellern wurde klar, wie wichtig gemeinsame Aktionen von Unternehmen und Fahrern sind, um die Situation und die Wertschätzung der Berufskraftfahrer zu verbessern.

12.07.2022 - Die KRAVAG Truck Parking tritt dem Verein PROFI Pro-Fahrer Image e.V. bei.

„Ich finde, dass KRAVAG Truck Parking und PROFI ein Super Match sind. Zum Beispiel bei den Themen Fahrergesundheit, ruhige Pausen und  Verkehrssicherheit.“ sagt Tim Baumeister; Gründer und Co Projektleiter der KRAVAG Truck Parking  über den Beitritt zum Verein PROFI. Mit seinem jungen Team möchte Tim Baumeister Synergieeffekte nutzen und sich mit dem Experten von PROFI für Berufskraftfahrer: innen einsetzten: „Wir haben Lust auf die Zusammenarbeit mit den anderen PROFI Mitgliedern und sind offen für Ideen.“
Die KRAVAG Truck Parking bringt Unternehmen, die freie Parkkapazitäten für LKW auf ihrem Gelände haben und Parkplatzsuchende über eine APP zusammen.
Mit der KRAVAG Truck Parking hat der Verein PROFI einen wichtigen und  engagierten Partner zur Verwirklichung der Vereinsziele gewonnen!

22.01.2021 - Toll Collect Mitglied beim Förderverein Pro Fahrer-Image – PROFI e.V.

Mit dem Beitritt des deutschen Mautbetreibers gewinnt PROFI e.V. einen weiteren wichtigen Unterstützer

Seit Jahresbeginn ist Mautbetreiber Toll Collect Mitglied des Fördervereins Pro Fahrer-Image (PROFI) e.V. aus Frankfurt am Main. Ziele des eingetragenen Vereins sind die Steigerung der Wertschätzung des Lkw-Fahrerberufs, die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für das Fahrpersonal und eine generelle Aufwertung des Images der Logistik-Branche. Darüber hinaus soll die Ausbildung und Qualifizierung von Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrern im Güter- und Personenverkehr gefördert werden.

Dr. Gerhard Schulz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Toll Collect GmbH, sagt dazu: „Die Ziele des Vereins verdienen breite Unterstützung. Als Mautbetreiber wollen wir dazu beitragen, dass die Beschäftigten in der Transportbranche mehr Anerkennung erfahren. Das gilt besonders für die Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer, für deren Tätigkeitsfeld sich durch die Digitalisierung neue und attraktive Perspektiven ergeben.“

Prof. Dr. Dirk Engelhardt, Vorstandsvorsitzender des Fördervereins PROFI und Vorstandssprecher des Bundesverbands Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V.: „Wir freuen uns sehr über das Engagement von Toll Collect im Förderverein PROFI – Pro Fahrer-Image. Dies ist ein klares Bekenntnis zu einem unverzichtbaren Beruf bei der tagtäglichen Versorgung von Bevölkerung und Wirtschaft: dem des Berufskraftfahrers.“

05.06.2022 - Nachgefragt! Fotoakation von PROFI e. V. auf dem Trucker und Country Festival Geiselwind

Nach zweijähriger Zwangspause konnte am Pfingstwochenende das bekannte Trucker und Country Festival auf dem Gelände des Autohofs Strohhofer wieder stattfinden. Klar durfte PROFI dort nicht fehlen – und hat die Fahrer mal gefragt: „ Bei allen Problemen, Aggression im Straßenverkehr, Termindruck, Lohndruck, Überstunden – sag mit einem Wort: Warum machst Du das?“  So ist ein eindrückliches Plädoyer für den Spaß, die Schönheit und den besonderen Spirit des LKW- Fahrer Berufes entstanden.

Die Fotogalerie ist auf der  Facebook Präsenz des Vereines zu sehen.

25.01.2021 - KRAVAG wird Mitglied bei PROFI – Pro Fahrer-Image e.V.

Als neuestes Mitglied des Vereins PROFI – Pro Fahrer-Image setzt sich der Spezialversicherer KRAVAG für ein verbessertes Image des Straßengüterverkehrs und insbesondere für höhere Wertschätzung von Berufskraftfahrern ein.
Mit Beginn des neuen Jahres ist der Transport- und Logistikversicherer KRAVAG dem Verein PROFI – Pro Fahrer-Image e.V. beigetreten. Der Verein wurde vom Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. gemeinsam mit dem Fahrzeugwerk Bernard Krone initiiert. Er setzt sich unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer dafür ein, das Image des Straßengüterverkehrs nachhaltig zu verbessern, bessere Arbeitsbedingungen für Berufskraftfahrer zu schaffen sowie die Wertschätzung des Berufs in der Gesellschaft und in der Branche zu stärken.
„Der Straßengüterverkehr und vor allem die Berufskraftfahrerinnen und -fahrer, die tagtäglich dafür sorgen, dass Produktionen laufen und Regale gefüllt sind, sind ein Grundpfeiler unserer Gesellschaft“, erklärt KRAVAG-Vorstand Bernd Melcher. Das mache die Corona-Pandemie erneut deutlich – sei es bei der Aufrechterhaltung von Lieferketten für Produkte des täglichen Bedarfs oder bei der Verteilung des dringend benötigten Impfstoffs über Europa. Trotzdem fehle es diesem wichtigen Berufszweig nach wie vor an Anerkennung und Attraktivität. „Wenn man junge Menschen nach ihrem Traumberuf fragt, steht der Straßengüterverkehr leider selten an erster Stelle“, sagt Melcher. Als Spezialversicherer der Branche wolle KRAVAG daher dazu beitragen, ein Umdenken in Industrie, Handel, Transportwirtschaft und der Bevölkerung zu erreichen. „Ohne LKW-Fahrer steht die Wirtschaft still“, bringt Melcher es auf den Punkt.
„Wir sind froh mit KRAVAG einen weiteren starken Unterstützer an unserer Seite zu haben“, sagt Prof. Dr. Dirk Engelhardt, Vorstandsvorsitzender von PROFI und Vorstandssprecher des BGL. „Gemeinsam können wir unsere Kräfte bündeln, um die Arbeitsbedingungen für Kraftfahrer, das Image und damit auch die Attraktivität dieses Berufszweiges in der Gesellschaft zu stärken."

04.12.20 PROFI – Pro Fahrer-Image e.V. zur Imageverbesserung von Lkw-Fahrern und Logistikbranche ist als Verein anerkannt

Nach erfolgreicher Eintragung ins Vereinsregister kann PROFI nun endlich konkrete Projekte starten!
Der unter der Schirmherrschaft von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer stehende Förderverein „PROFI – Pro Fahrer-Image e.V.“ kann mit der Umsetzung seiner Projekte beginnen. Nachdem sich die Anerkennung als Verein länger als erwartet hingezogen hat, ist PROFI nun beim Registergericht eingetragen und somit „handlungsfähig“.
Ziele des Vereins sind die Steigerung der Wertschätzung des Fahrerberufs, die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für das Fahrpersonal und eine generelle Verbesserung des Logistik-Images sowie die Förderung der Ausbildung und Qualifizierung von Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrern im Güter- und Personenverkehr. PROFI-Mitglied werden können alle Unternehmen und Organisationen ebenso Fahrer und weitere Einzelpersonen, die der Logistik-Branche nahestehen. Interessierte sind unter profi@pro-fahrer-image.de herzlich eingeladen, PROFI mitzugestalten.
Der Vorstandsvorsitzende des Vereins Prof. Dr. Dirk Engelhardt (BGL): „PROFI hat bereits bei seiner Gründung enorm positive Resonanz erfahren. In kürzester Zeit haben wir zahlreiche Mitgliedsanfragen von Unternehmen wie Privatpersonen erhalten, die uns dabei unterstützen wollen, ein Umdenken im Umgang mit den Fahrern und der Branche zu erreichen. Das können wir jetzt endlich angehen!“

08.08.2019 - „PROFI – Pro Fahrer-Image“ und „Die Wirtschaftsmacher“ kooperieren

Beide Initiativen wollen ihre Kräfte bündeln, um dem Wirtschaftsbereich Logistik zu mehr Ansehen zu verhelfen.

Bremen/Frankfurt, 8. August 2019. Die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ und der Förderverein PROFI – Pro Fahrer-Image  haben vereinbart. künftig Aktivitäten dort zu verzahnen, wo gemeinsam das Image der Logistik verbessert und die Sichtbarkeit der Logistik in der Öffentlichkeit erhöht werden kann. Die entsprechenden Gremien beider Organisationen wollen in Kürze im Rahmen eines Workshops konkrete Aktionen planen. Im September werden „PROFI“ und „Die „Wirtschaftsmacher“ in Berlin Medienvertreter zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung einladen. Ziel dieses Termins ist es, der breiten Öffentlichkeit die Herausforderungen des gesamten Wirtschaftsbereichs, beispielsweise den Fachkräftemangel, aufzuzeigen und konkrete Lösungsansätze vorzustellen.
„Beide Initiativen verfolgen dasselbe Ziel: Wir wollen das Image der Logistik verbessern und möglichst viele Menschen für eine Karriere im drittgrößten deutschen Wirtschaftsbereich begeistern. Deshalb ist die enge Kooperation mit dem Verein ‚PROFI‘ ein logischer und absolut sinnvoller Schritt“, erklärt Frauke Heistermann, Sprecherin der „Wirtschaftsmacher“.
Prof. Dr. Dirk Engelhardt, Vorstandsvorsitzender von „PROFI“ und Vorstandssprecher des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. betont: „Mit der Bündelung unserer Kräfte können wir unser gemeinsames Anliegen noch besser zur Geltung bringen. Wir freuen uns sehr auf das partnerschaftliche Miteinander und viele gute, gemeinsame Aktionen.“

Über die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“
Die Initiative „Die Wirtschaftsmacher“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Image der Logistik in der Gesellschaft zu verbessern. An der Initiative beteiligen sich rund 90 Unternehmen, logistiknahe Verbände, Vereine und Medien.
Dazu gehören Konzerne wie Airbus, BMW, DB Cargo oder VW, Handelsunternehmen wie EDEKA oder Globus, Logistikdienstleister wie BLG, Duvenbeck, ITG, Kühne + Nagel, LGI, LOXXESS, Meyer Logistik, Seifert Logistics oder ZUFALL, Softwareunternehmen wie AEB, PSI, Siemens Digital Logistics oder Timocom, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), aber auch Verbände und Netzwerke wie die Air Cargo Community Frankfurt, die Bundesvereinigung Logistik e.V. (BVL), der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK), der Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV), das Deutsche Verkehrsforum, die Initiative Logistikimmobilien (Logix), das Stückgutnetzwerk System Alliance, der Verband der Automobilindustrie (VDA) sowie weitere Unternehmen und ideelle Träger aus unterschiedlichen Bereichen. Die Initiative ist offen für zusätzliche Unterstützer. Mit der Kampagne „Logistikhelden“ soll dem Fachkräftemangel in der Logistik entgegengewirkt werden.

Über den Verein PROFI – Pro Fahrer-Image
Um sich gemeinsam für die Transportlogistikbranche und besonders für die Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer einzusetzen, haben folgende engagierte Unternehmen und Verbände rund um die Logistikwirtschaft am 22. Mai 2019 den Förderverein PROFI – Pro Fahrer-Image gegründet:
Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V., Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG, BPW Bergische Achsen KG, Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) e.V. , Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e.V., Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) e.V., DKV EURO SERVICE GmbH + Co. KG, EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs-GmbH, Fliegl Fahrzeugbau GmbH, Kögel Trailer GmbH, Landesverband TransportLogistik und Entsorgung im VVWL NRW e.V., L.T.G. Langenlonsheimer Transport GmbH, MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, MercedesService Card GmbH & Co. KG, Mezger Rent & Service, Schmitz Cargobull AG, Springer Fachmedien München GmbH, SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG, TRANSFRIGOROUTE DEUTSCHLAND e.V., UNION TANK Eckstein GmbH & Co. KG (UTA), Universal Transport Michels GmbH & Co. KG.
PROFI erwartet in Kürze die Eintragung ins Vereinsregister.
PROFI will für das Arbeits- und Lebensumfeld der Fahrer-/innen sensibilisieren und ein Umdenken von Industrie, Handel, Transportwirtschaft und Bevölkerung im Umgang mit den Fahrern-/innen erreichen, konkret: mehr Wertschätzung des Fahrerberufs, bessere Arbeitsbedingungen, bessere Ausbildung und Qualifizierung und Imageverbesserung des Straßengüterverkehrs. PROFI-Mitglied werden können Unternehmen und Organisationen sowie Einzelpersonen – speziell auch Kraftfahrer – die der Transportlogistik-Branche nahestehen.

17.07.2019 - PROFI beim Truck Grand Prix

Viele PROFI-Partner sind vom 19. - 21. Juli 2019 beim Truck Grand Prix am Nürburgring vertreten.

Hier sind mehrere Aktivitäten geplant, um den neugegründeten Verein vorzustellen. Besuchen Sie uns an den Ständen mit dem PROFI-Logo.

15.07.2019 - Geplante Aktivitäten/Projekte von PROFI Pro Fahrer-Image e. V.

Unser zentrales Anliegen ist das Umsetzen von ganz konkreten Maßnahmen. Aufgrund der politischen Aktivitäten der an PROFI teilnehmenden Verbände ist die „Schnittstelle zur Politik“ gewährleistet. In Planung sind:

  • Socialmedia- und Presse-Aktivitäten
  • Road Shows, z.B. zum „Erleben des Fahrerberufs“
  • Bewertungs-APPs für Rampen, Parkplätze etc.
  • Zusammenarbeit mit Berufsberatern/Berufsschulen
  • Informationsveranstaltungen bei den PROFI-Partnern vor Ort, z.B. für Berufsschüler
  • Verkehrserziehung & Aktivitäten in Kindergärten, Grundschulen
  • u.v.m. …
22.05.2019 - Verein PROFI Pro Fahrer-Image gegründet

Verein PROFI – Pro Fahrer-Image zur Verbesserung des Fahrer- und Logistik-Image gegründet ​​​​​​​.

Gemeinsam mit hochkarätigen Mitstreitern wollen der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. und die Fahrzeugwerk Bernard KroneGmbH & Co. KG der Transport‐ und Logistikbranche und besonders den Berufskraftfahrern zu einem besseren Ansehen verhelfen. Hierzu haben sie gestern in Frankfurt am Main den Verein  PROFI  –  Pro  Fahrer-Image  gegründet.  Zum  Vorstandsvorsitzenden  des  Vereins  wurde Prof. Dr. Dirk Engelhardt (BGL) gewählt, zu seinem Stellvertreter Dr. Frank Albers (Krone) und  zum  Schatzmeister  Marcus  Hover  (Verband  Verkehrswirtschaft  und  Logistik  Nordrhein-Westfalen e.V.); daneben gehören dem Vorstand an: Jürgen Flüggen (Mercedes-Service Card GmbH & Co. KG), Marcel Frings (SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Stra-ßenverkehr  eG),  Manfred  Graffe  (L.T.G.  Langenlonsheimer  Transport  GmbH),  Gerhard  Grünig (Springer Fachmedien München GmbH), Ralf Merkelbach (BPW Bergische Achsen KG),  Detlef  Neufang  (Bundesverband  Wirtschaft,  Verkehr  und  Logistik  (BWVL)  e.V.)  und Oliver Trost (EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs-GmbH). Alle Wahlen erfolg-ten einstimmig. 

Ziele des Vereins sind die Steigerung der Wertschätzung des Fahrerberufs, die Verbesserung  der  Arbeitsbedingungen  für  das  Fahrpersonal  und eine  generelle  Verbesserung  des  Logistik-Images sowie die Förderung der Ausbildung und Qualifizierung von Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrern im Güter- und Personenverkehr. Als nächster Schritt steht die Eintragung in das Vereinsregister an. PROFI-Mitglied werden können alle Unternehmen und Organisationen, aber auch Fahrer und weitere Einzelpersonen, die der Logistik-Branche nahestehen. Der Vereinsgründung vorausgegangen war eine im September 2018 auf der IAA Nutzfahrzeuge  in  Hannover  von  BGL  und  Krone  ins  Leben  gerufene  Initiative,  deren  Schirmherr  Bundesverkehrsminister  Andreas  Scheuer  ist.  Als  Startkapital  für  den  Verein  hatte Krone das Unikat eines neuen Sattelaufliegers – versehen mit dem Brummi-Logo des BGL – gespendet,  der  für  diesen guten  Zweck  von  der  Langenlonsheimer  Transport  GmbH  für  26.500.- Euro ersteigert wurde.

Die 21 Gründungsmitglieder von PROFI – Pro Fahrer-Image freuen sich über weitere Unterstützer des Vereins zur Verbesserung des Fahrer- und Logistik-Image.

Mitglied werden

Wollen Sie ein PROFI werden?

Wollen Sie ein PROFI werden?
Ich/wir möchte(n) der Transport- und Logistikbranche und besonders den Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrern zu einem besseren Ansehen und besseren Arbeitsplätzen verhelfen. Ich/wir trete(n) dem Verein PROFI – Pro Fahrer-Image bei:
i

Unternehmen bzw. Organisationen, die die Ziele und die Tätigkeit des Vereines unterstützen möchten, können Mitglied werden und haben ein Wahlrecht in der Mitgliederversammlung. Näheres regelt die Satzung.

Einzelpersonen sowie Unternehmen bzw. Organisationen, die die Ziele und die Tätigkeit des Vereines unterstützen möchten, ohne ein Wahlrecht in der Mitgliederversammlung ausüben zu wollen, können Fördermitglied werden. Fördermitglieder können in den Beirat des Vereins berufen werden. Näheres regelt die Satzung.

Bei dem genannten Jahresbeitrag handelt es sich um einen Mindestbeitrag, der freiwillig erhöht werden kann.

* Pflichtfeld

Unter der Schirmherrschaft vom:

Partner

Facebook-Icon